Channeling: „Warum ist es so schwer, Grenzen zu setzen?“

Channeling: „Warum ist es so schwer, Grenzen zu setzen?“

Ich persönlich sagte oft selbst: „Weil man dem anderen nicht wehtun möchte!

Antwort von Gott:

„Mein liebes Kind, du betrachtest es nur von einer Seite und zwar von deiner Seite als Mensch, aber wenn du in deinem Lebensweg und Aufstieg weiter kommen möchtest und das wundervolle harmonisch, schöne und friedliche Leben führen möchtest, das du dir vorstellst, musst du das gesamte Bild betrachten.

Die Seele vor dir wünscht sich genau das von dir: Die Grenzen gezeigt zu bekommen. Solange du das nicht machst, ist ihr Vertrag noch nicht  erfüllt und sie muss weiter Deine Grenzen überschreiten! Es ist wie ein Stück Land, das dir gehört. Du darfst es verteidigen, denn sonst gehört es dir nicht wirklich!
Du kannst anderen nicht sagen, wie sie sein sollen, aber du kannst klarstellen, wer du bist – was du willst und was du nicht willst – und wenn sie das nicht akzeptieren, haben sie dein Land zu verlassen oder du verlässt sie (das muss nicht für immer sein, doch für einen kurzen Zeitraum, damit sie sehen, dass du es ernst meinst und was dir wichtig ist).

Kläre es erst auf seelischer Ebene. Spreche mit der Seele dieser Person. Du willst ihr/Ihm nicht wehtun, doch das, was wirklich dahinter steckt ist Angst. Verlustangst und die Angst, dass du nicht weißt, was passieren könnte. Wenn die Person dich und deine Grenzen in Frage stellt, kann es passieren, dass du schwach wirst und dich selbst in Frage stellst. Doch das brauchst du nicht, weil du einfach nur für DICH einstehst…dich hat man verletzt und du sorgst für deine Selbstheilung und Selbstschutz. Du schützt dein inneres Kind vor Angriffen! Du hast auch Angst, weil du anders erzogen wurdest, dass du nicht die liebe nette Person sein könntest, wenn du Grenzen setzt- nicht der unfehlbare Engel. Doch das ist kein Mensch der Welt…für Gott sind wir das schon. Für ihn sind wir perfekt, doch zu dieser Einsicht sind wir noch nicht gekommen; – dass zu fühlen und zu verstehen.

Du möchtest es allen recht machen und merkst anhand dieser Situation, dass es nicht klappt…denn zu allen gehörst auch DU. Doch das kommt manchmal in Konfrontation mit deinem Gegenüber, der anders denkt. Dein Gegenüber drückt den Sturm aus, der in dir selbst tobt. Denn irgendwann ist auch dein Fass voll und du hast keine Lust mehr,  immer auf dich selbst für andere zu verzichten. Denn alle anderen bekommen, was du eigentlich willst und eigentlich nur, weil du es dir nicht zugestehst und einforderst: Liebe & Frieden auch mal von anderen…Verständnis, Rücksicht und Harmonie…in diesem Spiel des Lebens, geht es immer um beide Seiten der Medaille: Geben und Nehmen! Harmonie kommt nicht durch unterwerfen, sondern beim klarstellen um deine Position im Leben. Das kann in Liebe geschehen, doch du bist diejenige/ derjenige, die/ der den Anfang machen muss!

Den Ausbruch von dem Sturm, kannst du nur verhindern, wenn du lernst dich, deine Wünsche und Gefühle wieder zu integrieren und als wertvoll und wichtig zu betrachten! Sie sind in einem harmonischen Miteinander unverzichtbar. Deine Wünsche und Gefühle sind genauso wichtig, wie die von anderen und in deinem Leben sogar am wichtigsten! Und liebevoll ist es immer möglich dies dem anderen mitzuteilen. Reagiert dieser negativ, ist das seine Art, es zu verarbeiten. Das ist OK. Er fühlt sich in Frage gestellt und muss erst mal damit umgehen können, doch diese Erfahrung kannst du ihm nicht nehmen. Er wird darüber hinaus wachsen!

So kommst du zu deinem Willen:

1) Rufe Erzengel Michael, der den Raum, in dem du dich befindest, reinigt und schützt. Kläre es auf seelischer Ebene mit der Person – spreche mit seiner Seele!
2) Überlasse Gott die Situation und stehe zu dir und deinen Gefühlen.
3) Verurteile dich nicht, sondern sei stolz auf dich – so bist du frei für die Lösung!
4) Widme dich deinen Ängsten, die hochkommen, wenn du an Konfrontationen denkst. Stelle dir vor, wie sie aus dir herauskommen und das Monster ergeben, vor dem du solche Angst hast. Stelle dir vor, dass dieses Monster eigentlich nur von dir akzeptiert und geliebt werden möchte und es sich mit deiner Liebe langsam in ein schreiendes Baby verwandelt. Dieses tröstest du solange, bis es sich beruhigt. Sage ihm, dass ihr eins seid und du es liebst. Es wollte einfach nur geliebt werden…Sage ihm, dass du es jetzt loslassen kannst und übergebe es Erzengel Michael, der es mit ins Licht nimmt. Lasse dich von Erzengel Raphael heilen und mit Liebe und Mut auftanken.
5) Habe vertrauen, auch wenn du es dir nicht vorstellen kannst, dass Gott und die Engel die Situation für alle Beteiligten zum Besten lösen wird!

Stelle dir vor, liebes Kind, deine Ängste sind Bonbons in einer Tüte. Versuchst du alle auf einmal zu essen, wird dir schlecht. Lasse dir Zeit und sei geduldig. Der Prozess läuft bereits, weil du erkannt hast, dass der einseitige Weg nicht funktioniert: Nie Grenzen setzen. Es gibt Momente, wo man keine setzt und welche wo man sie setzt, doch dass sollen nicht die anderen für dich entscheiden, sondern einzig und allein du selbst!“

In Liebe
Dein Licht

 

Lieber Leser, wie findest du das Channeling? War es hilfreich? Hast du noch eigene Ideen dazu? Ich würde mich von Herzen über ein Kommentar von dir freuen!! 🙂

Wenn es dir gefällt, dann freue ich mich über dein LIKE:

images

17 Kommentare

  • Oli
    Juni 18, 2011

    Toll, das ist endlich mal ein informativer Beitrag, vielen Dank. Muss man sich nochmal in Ruhe durchlesen. Generell finde ich diesen Blog leicht zugaenglich.

    • Sabrina
      Juni 19, 2011

      Vielen Dank! Und sehr gerne 🙂
      Ganz liebe Grüße
      Sabrina

  • Franziska
    Juni 19, 2011

    toll, der Beitrag bestätigt meinen heutigen Geistesblitz, dass ich und viele Frauen lernen sollten für sich selbst Grenzen zu setzten 🙂

  • Norbert
    Juni 25, 2011

    Kann diese Gedanken nur voll bestätigen. Habe mich früher auch nur ausnutzen lassen, auf der Suche nach Liebe! Habe, Gott sei Dank, gelernt „Nein“ zu sagen! Heute gehts mir besser, weil ich mich nicht mehr von Energievampiren aussaugen lasse!
    Bis bald mal!

  • Jörg Langenhan
    August 12, 2011

    Danke für die wunderbare Formulierung eines so grundlegenden Themenfeldes der Wahrnehmung des Selbst. Die Fremdsteuerung des eigenen EGO´s ist auch für mich immer wieder ein Thema auf meinem Entwicklungsweg. Wann ist ein Mensch egoistisch? oder fügt sich eigentlich nur in Gegebenheiten, die aber als Gegenpart mit Erwartungen verbunden sind. Für mich hat sich verschiedentlich daraus eine Situation entwickelt, die mit Bestrafung assoziiert werden kann. Hier würde ich gern dieses Thema weiterspinnen. Vielleicht hast du dazu ja auch schon Erfahrungen sammeln können.
    LG Jörg

  • Petra Kreuzpeintner
    August 20, 2011

    Hallo Sabrina,

    eine wunderschöne Seite, genau zum richtigen Zeitpunkt gefunden.
    Doch wie wir wissen, gibt es diese nicht.
    Werde sie mir noch genauer anschauen.
    Viel Glück und Erfolg weiterhin.

    Sonnige Grüße aus OÖ im Innviertel. Petra :-)))

  • Petra Kreuzpeintner
    August 20, 2011

    sorry, Zufälle meinte ich, die gibt es sicher nicht.

  • Hans-Ulrich
    Oktober 15, 2011

    Liebe Sabrina,“Tausend Dank“für „oben“,einfach treffend,ist ein
    umfangreiches Lebenthema,muss ich paarmal lesen und wirkenlassen
    bis es „durch ist“.Der Verstand mag es eher fix abhaken,aber die
    Seele,das Herz, hat da was dran zu „knabbern“,immer wieder…..
    Wie und was passiert beim Channeling mit Dir,durch Dich,hab´ich
    einfach keine Vorstellung.Der Osten ist bezüglich dieser Thematiken
    absolutes Neuland und trifft erstmal,so habe ich den Eindruck,auf
    einige wenige Zeitgenossen.
    Herzliche Grüße aus dem phantastisch schönen,herbstlichen Dresden
    Hans-Ulrich

  • Antje
    Oktober 15, 2011

    Einfach super! Auch dieses Channeling hat mir sehr geholfen. Im Moment brauche ich zwar niemandem die Grenzen zu setzen (habe ich jedenfalls im Gefühl). Trotzdem habe ich es mir durchgelesen (man kann ja schließlich nie wissen), denn es gab auch schon eine Menge Menschen in meinem Leben, denen ich hätte Grenzen setzen sollen. Aber ich werde es mir für die Zukunft merken und auch verinnerlichen. Aber ehrlich: seitdem ich dich getroffen habe, liebe Sabrina, geht es mir richtig gut und ich kann mit vielem einfach besser oder anders umgehen. Das merke ich von Tag zu Tag mehr.

    Liebe Grüße

    Antje

  • einhornimmond
    Oktober 17, 2011

    Vielen dank für das liebe Channeling, Sabrina,
    die Info kommt grade recht. Denn Zurzeit stehe ich immer wieder vor der Herausforderung Grenzen zu setzen…

  • Katharina
    April 23, 2012

    Wenn ich das richtig sehe, geht es bei dieser Methode nicht nur um das Setzen von Grenzen, sondern auch um das Loslassen von Ängsten! Ich bin sehr begeistert von diesem Channeling und werde nun versuchen, einige meiner Ängste so in den Griff zu bekommen 🙂

  • Roger Picht
    Dezember 12, 2012

    Liebe Sabrina,

    wir alle haben nur einen Feind und das ist unsere Angst!

    Wenn wir es lernen diese zu überwinden, dann geht es uns gut.

    Herzliche Grüße

    Roger

    • Sabrina
      Dezember 16, 2012

      Lieber Roger,

      wenn wir die Angst als Feind betrachten, wird hier wieder nur gekämpft. Das kostet wieder Kraft und wie wir es schon so oft probiert haben, versagt man dann auch noch ganz schnell, wenn man nicht immer durch hält. Besser ist, die Angst, als einen Teil von uns selbst anzusehen, dem wir Mut und Liebe senden müssen. Es ist nämlich sonst niemand da, der uns so bekräftigen könnte, dass die Angst plötzlich puff macht und weg ist. Aber mit dieser Transformation und Kraft, können wir dann die Dinge im Außen angehen. Viele haben nicht die Kraft, die Angst zu überwinden, aber man kann sich damit so die Kraft aneignen, bis man Stark genug für die nächsten Schritte ist.

      Vielen Dank für deinen Kommentar!
      Ganz liebe Grüße
      Sabrina

  • Knut Gregersen
    Mai 27, 2013

    Dankeschön <3

    • Sabrina
      Mai 28, 2013

      Von Herzen gerne und ich bin dankbar, dass ich diese Channelings empfangen und weiter geben darf!!! 🙂 Und ich danke dir für deinen Kommentar, lieber Knut!!! 🙂

  • Julia
    April 6, 2014

    Sehr sehr hilfreich- passt grade unglaublich gut zu meiner Situation. Vielen Dank, liebe Sabrina!

    Ich frage mich allerdings- soll ich die Situation nur auf seelischer Ebene mit der Person klären? Den Moment der Grenz-ziehung & Deutlichmachung meiner Bedürfnisse habe ich im echten Leben wiedermal verpasst und vermute, dass es im Nachhinein nichts mehr bringt, es dieser zu sagen. Dennoch würde ich mich freuen, wenn Du mir darauf antwortest.

    Liebe Grüße,

    Julia <3

    PS: Ich finde dieses Channeling- Botschaften sehr gut und finde Du solltest Sie unbedingt weiterführen!

    • Sabrina
      April 7, 2014

      Hallo liebe Julia,

      ich danke dir von Herzen für deinen Kommentar! Ich habe jede Woche das ChaDeWo und auch andere Channelings werden folgen 🙂 Zum Einen kann man es erst mal auf seelischer Ebene klären, um die Emotionen zu lösen, mehr Klarheit zu bekommen, Ängste aufzulösen und ruhiger zu werden. Dann ist es wichtig, es im Außen ebenfalls auszustrahlen und wenn man es im Inneren fühlt, auch anzusprechen. Es gibt NIEMALS ein zu spät. Du kannst die Person, wenn du soweit bist, entweder ansprechen und sagen, dass dich diese Situation nicht losgelassen hast du du fühlst, dass du es gerne mit dieser Person besprechen möchtest oder loslassen und deinen Frieden selbst damit machen, dass du es in Zukunft anders machen wirst. Aber zu spät ist es nicht – es ist nur deine Entscheidung!
      Liebevolle Lichtgrüße
      Sabrina

Schreibe einen Kommentar