Der Weg zum ewigen Glück, führt über…

Der Weg zum ewigen Glück, führt über…

…DICH SELBST!

Hallo du liebe Seele,

heute möchte ich dir eine ganz wunderbare Erfahrung mitteilen! Etwas, was mir persönlich seid Jahren hilft und mich schnurstracks weiter gebracht hat. Mein Leben hat sich durch die Spiritualität um 180 Grad gedreht. Mein pessimistisches Denken wurde ersetzt durch den Optimistimus. Meine Ängste sind nun unter meiner Kontrolle und mein innerer Frieden hat nun seinen Hauptsitz in meinem Dasein. Neben Meditationen, Seelenarbeit und Akzeptanz, hat mir eine Übung sehr geholfen. Denn oftmals machen wir den Fehler, dass wir einen Schuldigen im Außen suchen. Aber wie kann das sein, wenn wir alle Eins sind? Wir drehen uns nur im Kreis, wenn wir schuld an andere geben, statt Verantwortung für uns selbst übernehmen. Außerdem gibt es so etwas wie schuld nicht. Schuld ist nur ein Wort für die Möglichkeit, von sich selbst weg zu gehen und dadurch in sein Ego, Leid und Drama zu verfallen. Wir sind es gewöhnt, zu leiden… hört sich komisch an, ist aber so. Und du weißt ja genau, wie schwer es ist, aus Gewohnheiten wieder heraus zu kommen.

image

…Was ist zB mit der Gewohnheit, andere Menschen dafür verantwortlich zu machen, dass du grad unglücklich bist?

Nun…möchtest du wissen, wie du da wieder raus kommst und dazu noch glücklich wirst?

Dann lese weiter. Wenn nicht, dann schließe diese Seite. Das ist auch OK, denn ich bin niemand, der jemanden zu etwas überreden möchte, bewertet und ich akzeptiere dich so wie du bist… dann soll es jetzt nicht sein.

Nun aber jetzt zu dir, denn du liest ja weiter:

Die Wundermedizin lautet: Kläre es mit dir selbst und nicht mit der Person, die es betrifft.

image

Jetzt mögen manche sagen:

Aber wenn er doch das und das gemacht hat…dafür kann ich doch nichts! Er muss sich ändern, ich nicht! etc.

Oder

Nein, sie hat angefangen und macht ständig dies und jenes. Wenn sie das mal ändern würde, dann würde es mir ja gut gehen. Ich hab ihr doch nicht gesagt dass sie das machen soll, also was hat das mit mir zu tun?

Es ist egal ob es sich hier um eine Beziehung handelt, eine Freundschaft, um Kollegen oder Familie. Fakt ist, du (mit deiner Seele) hast dir diese Situation ausgesucht,  weil du etwas Wichtiges dabei lernen wolltest. Es stimmt, die anderen wollen auch was dabei lernen, aber es geht gerade um dich und nicht um die anderen.

Und was wolltest du lernen?

Deine Wunden zu heilen und bei dir selbst wieder anzukommen.

Nur dafür brauchst du die anderen Personen. Sie sind nämlich deine Spiegel. Aber würdest du morgens mit deinem Spiegel diskutieren, warum dein Spiegelbild nicht so aussieht, wie du es haben willst? Würdest du versuchen, auf deinen Spiegel einzureden, dass er schuld sei und du dafür nix kannst? Ihm sagen er soll sich endlich verändern und dazu selbst nichts beitragen?

Sicher nicht 😉

Daher:

Wenn du ein Problem mit jemanden hast: Kläre es mit dir selbst! Zu 98% hat es nämlich nur mit dir zu tun. Hast du dieses Problem selbst manchmal?

Mache deinen Frieden mit DIR!

Sagst du: Nein! Niemals bin ich so? Dann warst du es vielleicht mal in der Vergangenheit oder im letzten Leben.

Denn solange du eine Resonanz darauf hast, ist das Problem noch nicht geklärt…noch nicht mit dir geklärt.

Oder sagst: Ja ok, ich bin auch so, aber nicht so schlimm!
Das muss auch so sein! Denn dein Spiegel muss immer hundertfach das spiegeln, was einfach in dir selbst ist. Sonst würdest du es doch gar nicht bemerken!

image

Wenn du also das nächste Mal ein Problem mit jemanden hast, ziehe dich zurück, gehe in dich und setze dich mit dir selbst auseinander.

Lasse die Emotionen raus, aber nicht am anderen, sondern zB in Form von Sport oder schreie ins Kissen, wenn du allein bist.

Schreibe nieder, was dich am anderen stört und stelle dir danach vor, das ist ein Brief von dir an dich. Lese ihn aus dieser Perspektive.

Dann bist du bei dir angekommen und hast eine Chance, aus dem Kreislauf des Dramas und des Leidens endlich auszubrechen!

In Liebe sende ich wunderbare Grüße
Deine Sabrina DiAngelo

2 Kommentare

  • Alfred
    März 6, 2016

    Danke, lieber Sabrina-Engel – ich stimme Dir zu 200% zu! Das Telefongespräch mit Dir vor einiger Zeit hat mir übrigens ausserordentlich gut getan! Ich wünsche Dir eine wunderbare Fortsetzung des Lebens!
    In Liebe
    Alfred

    • Sabrina
      März 7, 2016

      Lieber Alfred, ich danke dir von Herzen für deine Zeilen und dein Feedback!!! Ich sende dir viele Engel für deinen Weg.

      Liebevolle Grüße
      Sabrina

Schreibe einen Kommentar