Du bist nicht, wer du glaubst zu sein!

Du bist nicht, wer du glaubst zu sein!

Liebes Licht,

in meinem Blog gibt es das „CHADEWO“, was die Abkürung für „Channeling der Woche“ ist. Mit diesen Worten und Durchgaben durch die Engel, dem Universum, Gott und der Göttin, möchte ich dich unterstützen, ganz wunderbar in die Woche zu starten. Ich wünsche dir viel Spaß damit!

banner

Schauen wir den Dingen ins Gesicht:
 Unsichtbar, ängstlich, klein, unwichtig, traurig, wütend, wertlos, langweilig, einsam, enttäuscht, verloren, unsicher, verlassen, arm und so weiter und so weiter!
Fakt ist, dass du all das NICHT bist! Wir identifizieren uns mit dem, was wir denken oder fühlen und werden zu solchen Personen. Stimmt das? Nein! Sind wir so, weil wir es glauben? Vielleicht? Aber: Nein! Kannst du dir sicher sein, dass du wirklich so bist? Vielleicht nicht alles auf einmal, aber die eine oder andere Sache? Ich persönlich kenne fast alle diese Gedanken und Gefühle und habe mich jahrelang damit gequält! Ja! Auch heute noch, sind mir die einen oder anderen nicht unbekannt! Du bist nicht, was du fühlst! Du bist das Licht dahinter!
Warum hat man überhaupt solche negativen Gefühle? Also, lieber Chadewo-Leser: Wenn du die Wahrheit noch nicht verkraften kannst, dann lese lieber nicht weiter!
Denn die Antwort lautet: Wir haben sie, weil wir uns dazu jeden Tag entscheiden! Wir treffen diese Entscheidungen unbewusst, aus der Gewohnheit heraus – vielleicht weil andere es sagen oder wir in der Vergangenheit mal so waren. 
Ich möchte dir aber mitgeben:
Du bist SICHTBAR!
Du bist MUTIG!
Du bist GROß!
Du bist WICHTIG!
Du bist GLÜCKLICH!
Du bist ENTSPANNT!
Du bist WERTVOLL!
Du bist INTERESSANT!
Du bist TEIL DES GROßEN GANZEN UND VON ENGELN UMGEBEN!
Du bist UMGEBEN VON LIEBE!
Du bist GEFUNDEN!
Du bist SICHER!
Du bist ENTDECKT!
Du bist REICH!
Du bist UND SO WEITER UND SO WEITER!
Aber wenn du es nicht glaubst, warum sollte es dann jemand anderes tun? Ich behaupte, dass du all das bist! Vielleicht schenkst du diesen Anteilen, die so schön sind und die du so gerne haben möchtest, noch nicht genug Energie und Aufmerksamkeit! Fange diese Woche damit an und schreibe sie dir auf oder drucke sie dir aus und streiche ab, wenn du etwas davon diese Woche empfunden hast.
Du kannst das jede Woche wiederholen!
Vielleicht erfährst, du ob du so bist, wenn es dir jemand sagt, wenn du es dir selbst sagst oder wenn einfach etwas passiert, was das bestätigt! Dafür nutze nicht RIESEN-Möglichkeiten, sondern kleine Begebenheiten im Alltag!

Engelsgrüße
Deine Sabrina DiAngelo

Lust das zu verschicken und jemanden aufzuwecken? Teile mich 🙂

images

6 Kommentare

  • Josephine
    Januar 23, 2017

    Hallo
    Das Thema interessiert mich sehr. Würde auch gerade sehr gut passen. Freue mich darauf von dir zu hören und mit Lieben Grüßen Josephine

  • peter
    Januar 23, 2017

    Hallo Sabrina, du machst ja alles verkehrt! 😉 Deine Gefühle das bist du!!!!!! Du hast alles Recht der Welt z.B. wütend zu sein, weil du dich so fühlst oder dich verängstigt zu fühlen weil du dich so fühlst, oder traurig zu sein weil du dich so fühlst. Das ist eine so wichtige Sache, die du scheinbar noch nicht verstanden hast. Wenn du deine Gefühle erlaubst, dann ändert sich auch das ganze Leben und du bist irgendwann all die Dinge die du aufgezählt hast ganz automatisch, weil diese schlechten Gefühle längst aus deiner Seele geflossen sind. Wenn du dich aber entscheidest alles was sich in dir nicht so gut anfühlt zu ignorieren und zu kontrollieren wirst du maximal im Verstand glücklich sein, aber deine Seele leidet immer wieder unter der aufgestauten Last.

    Ich weiß das ist eines der schwersten Themen überhaupt, aber man könnte ganz einfach so viel unnützes Leid vermeiden mit dem richtigen Umgang von Emotionen.

    • Sabrina
      Januar 24, 2017

      Hallo lieber Peter,
      ich habe nichts von dem was du erwähnst geschrieben, denn nichts von dem was ich schrieb, schließt deine Aussage aus. Sei so lieb und lese meine Botschaft erneut. Anscheinend bin ich nicht diejenige, die du gemeint hast, als du geschrieben hast: „Du machst ja alles verkehrt!“ 😉

      Ich habe nur eine andere Wahrheit als du, wenn es um das Thema „Identifikation mit den eigenen Gefühlen“ geht. Dazu empfehle ich dir gerne Eckhart Tolle für mehr Klarheit über das Thema Gefühle und die eigene Identifikation damit.

      Danke für deine Treue und deine Zeilen! Ich hoffe, dass du jetzt weißt, was ich mit meiner Botschaft mitteilen möchte. Jeder Mensch hat seine Wahrheit. Ich akzeptiere deine, habe aber keine Erwartungen, dass du meine akzeptierst, denn nur du selbst kannst dich dafür entscheiden, ob du in der Energie der Liebe oder in einer anderen Energie bist.

      Liebe Grüße
      Sabrina DiAngelo

    • Sabrina
      Januar 24, 2017

      Gerne für alle, die wissen möchten, was ich oben meinte:
      Es geht nicht darum, sich mit seinen Gefühlen zu identifizieren, sie zu ignorieren oder ihnen die Kontrolle über das eigene Leben zu geben!
      Es geht darum, liebevoll aus der Beobachterperson zu erkennen, dass sie da sind, aber das wir auch viele andere Gefühle, Eigenschaften und Qualitäten in uns haben. Wenn wir der lichtvollen Seite nicht mindestens genauso viel Aufmerksamkeit schenken, wie den Emotionen, die wir nicht so toll finden, machen wir uns das Leben unnötig schwer und leiden. Ich bin der Meinung, das alles im Gleichgewicht leben darf. Lebt man ein Extrem, kommt man nicht ins Gleichgewicht:

      Weder, indem wir extrem oder dauernd leiden, trauern oder uns ängstigen, noch wenn wir dauernd lächeln, obwohl uns anders zumute ist.

      Herzensgrüße
      Sabrina

  • peter
    Januar 24, 2017

    Ich habe dein Buch gelesen und du hast selber diese Erfahrung schon gemacht denke ich, dass sich plötzlich etwas im Leben ändert nachdem man seine Emotionen befreit hat. Aber der Punkt ist, das wäre dir nicht gelungen wenn du dir gesagt hättest „ich bin nicht wütend, diese Gefühle das bin nicht ich“. Da hast du deine Wut akzeptiert und sie befreit, was oft wirklich sehr schwer sein kann das zu tun. Aber das Ergebnis ist dass wir danach völlig befreit davon sind und so funktioniert es mit allen anderen Emotionen auch. Das ist auch der schnellste Weg ein positives und glückliches Leben zu haben ohne Blockaden und wiederkehrenden Problemen. Aber man muss erst auch sehen und akzeptieren wo man steht und sich nichts vormachen, denn das wäre das verkehrteste was man tun kann. Das wollte ich dir mitteilen.

    Alles liebe und alles Gute!

Schreibe einen Kommentar