10 Tipps zum Channeln

10 Tipps zum Channeln

Hier gebe ich dir nun die 10 besten Tipps, um das Channeln zu lernen.

Tipp 1: Bevor man anfängt zu channeln, ist es erst einmal wichtig, sich zu schützen. Ohne Gurt fährt man nicht im Auto, ohne Desinfektion, macht man keine OP und ohne Erzengel Michael, nimmt man keinen Kontakt zur anderen Welt auf. Bitte daher immer Erzengel Michael, den Engel des Schutzes, den Raum, in dem du dich befindest, zu reinigen und zu schützen!

Tipp 2: Akzeptiere, dass du selbst auch dein Klient bist. Dein komplettes Umfeld ist dein Spiegel. Wenn du glaubst, dass du schon alles gelernt hast und viel weiter bist als alle anderen, dann wird dir das Universum zeigen, dass du noch viel mehr zu lernen hast, als du dachtest. Lebe in Demut und Dankbarkeit und erkenne an, dass wir alle Eins sind. Ansonsten werden deine göttlichen Kanäle durch Blockaden und dem Ego verdreckt. Die Selbsterkenntnis ist deine Weiterbildungsmöglichkeit!

Tipp 3: Mache eine Ausbildung, seelisch oder in einer Schule. Es ist gut, jemanden zu haben, der einen anleitet und die ersten Schritte zeigt. Bei mir war es mein Geistführer, der nur als Seele an meiner Seite stand. Manchen von euch erging es ähnlich, wie ich es in euren liebevollen Kommentaren und Mails gelesen habe. Wem es nicht so erging, der darf sich an eine Person des Vertrauens wenden. An jemanden, bei dem du dich gleich wohl fühlst und du merkst, dass diese Person dir das Channeln näher bringen kann.

Tipp 4: Habe ein gesundes Selbstvertrauen und –bewusstsein. Die Antworten sind alle in uns selbst. Solange wir diese bewerten oder als Fantasie abtun, solange sind wir noch nicht bereit, die andere Welt in ihrer Fülle und Reinheit zu entdecken. Dein Zweifel, blockiert nur dich selbst! Öffne dich dem Unbekannten, damit du es kennenlernen kannst und es dir damit bekannt wird. Vertrauen öffnet deine Kanäle!

Tipp 5: Du bleibst Lehrer und Schüler ein Leben lang, denn als Kind kannst du deinen Eltern und anderen gegenüber ein weiser Lehrer sein und als älterer Mensch, plötzlich noch viel lernen, wie es sonst nur Kinder machen. Solange du diese Weisheit lebst, wirst du stetig voran kommen.

Tipp 6: Arbeite mit den Erzengeln. Sie helfen und unterstützen dich bei den großen Fragen. Beschäftige dich mit ihnen. Welche gibt es? Zu welchen fühlst du dich hingezogen? Welche tauchen immer wieder mal in deinem Leben auf? Wie kannst du sie kontaktieren? Dazu empfehle ich dir das Buch: Erzengel und wie man sie ruft von Doreen Virtue

Hier ist ein altes Video von mir zu diesem Buch:

Tipp 7: Verbinde Gefühl und Verstand. Alles ist göttlich und das eine muss das andere nicht ausschließen. Benutze dein Gefühl, wenn es frei von Emotionen ist und benutze deinen Verstand, wenn er frei von Angst ist. Benutze beides, wenn es dich voran bringt, denn dann erfüllt es seinen Zweck! Benutze es nicht, um dich zu blockieren oder aufzuhalten. Einen Moment inne zu halten ist OK, um die Botschaften zu verstehen oder zu fühlen. Aber bewerte sie nicht oder lege sie weg, weil du nichts mit ihnen anfangen kannst. Nehme sie einfach, wie sie kommen!

Tipp 8: Ernährung spielt ebenfalls eine Rolle. Ja es ist richtig, dass manche Seher und Channel-Meister eventuell auch Rauchen, Alkohol trinken oder/ und Fleisch essen und trotzdem channeln können. Wenn du es bis jetzt nicht kannst, dann liegt es daran, dass du einen anderen Seelenplan, als diese Menschen hast und dementsprechend auch etwas anderes unternehmen darfst. Meine Fähigkeiten zum Beispiel, kamen in mein Leben als Kind (weil wir dort frei von Ego und vielem mehr sind) und später dann erst wieder als ich mich vegetarisch ernährt habe. Als Veganerin wurde ich ein noch klarerer Kanal und es fiel mir noch leichter, die Botschaften zu empfangen und glücklich zu leben. Körper, Geist und Seele spielen als Team beim channeln!

Tipp 9: Arbeite mit der Kraft der Liebe, statt dem Ego! Das Channeln ist eine Konfrontation mit dir selbst. Da wird dein Ego auch einiges mitsprechen wollen. Beobachte dich und das was hochkommt. Hinterfrage es und heile dich mit der Kraft der Liebe, statt mit Angst, Druck oder Selbstbewertung!

Tipp 10: Sei immer auch du selbst! Sonst verdreckst du deinen Kanal! Du darfst ein normaler Mensch sein und trotzdem spirituell leben. Bewerte dich nicht, sondern LEBE! Versuche nicht einem Ideal zu entsprechen, sondern gehe deinen eigenen Weg, in deinem eigenen Tempo!

Deine Sabrina DiAngelo

3 Kommentare

  • peter
    Dezember 17, 2014

    Hallo Sabrina,

    darf ich dir einen Autor zum Thema empfehlen? Die Arbeit von Robert James Lees als Medium hat zu seiner Lebzeit auf Erden bis heute meiner Meinung nach einen der besten Einblicke ins Jenseits übermitteln können. Seine Buchreihe heißt: Reise in die Unsterblichkeit.

    Peter

    • Sabrina
      Dezember 18, 2014

      Danke lieber Peter. Ich kenne es nicht 🙂 Ich sende dir viele Engelsgrüße und wünsche eine besinnliche Zeit!

      • peter
        Dezember 20, 2014

        Danke, die wünsche ich dir auch.

Schreibe einen Kommentar