§ 1 Präambel

Sabrina DiAngelo betreibt mit  „www.sabrina-diangelo.com“ ein Website zur Information und Buchung von Sitzungen bei ihr. Desweiteren betreibt sie einen Blog, über den sie Informationen postet und macht Werbung für ihre Veröffentlichungen, wie ihre Bücher, Kurse, Webinare und sonstige Veranstaltungen. Desweiteren besteht die Möglichkeit, sich in ihren Newsletter einzutragen.

§ 2 Geltungsbereich

Für die vertraglichen Beziehungen zwischen Sabrina DiAngelo und den Mitgliedern gelten ausschließlich die nachfolgenden Geschäftsbedingungen. Allgemeine Vertragsbedingungen der Mitglieder finden keine Anwendung.

§ 3 Registrierung

3.1 Zur Registrierung in den Newsletter „Engelschutzbrief“, ist das auf der Plattform bereitgestellte Registrierungsformular vollständig und wahrheitsgemäß auszufüllen und an Sabrina DiAngelo abzusenden. Die Angabe zum Geschlecht ist komplett freiwillig und kein Pflichtfeld. Es dient lediglich dazu, dass man keine Informationen zum anderen Geschlecht erhalten bekommt, die einen nicht interessieren. Der Newsletter ist kostenfrei (Näheres dazu finden Sie in der Datenschutzbelehrung).

3.2 Desweiteren ist es möglich über einen Kalender eine Sitzung bei Sabrina DiAngelo zu buchen. Dafür wird über den Drittanbieter „Appointmind“ die Daten zwecks zur Verarbeitung und dem Zustandekommen einer Sitzung gespeichert. Mit diesem Anbieter besteht eine Datenauftragsverarbeitung, so dass die Daten nicht an Dritte weitergegeben werden. Die eingetragenen Daten von Ihnen dürfen nicht gegen Rechte Dritter oder gegen die guten Sitten verstoßen und keine Kontaktinformationen (z.B. E-Mail- oder Internetadressen) enthalten, die nicht Ihnen persönlich gehören. Sabrina DiAngelo ist berechtigt, schriftliche Nachweise zur Überprüfung der angegebenen Daten anzufordern. Mit der Absendung des Registrierungsformulars gibt der Nutzer ein verbindliches Angebot an Sabrina DiAngelo zum Abschluss einer gebuchten Sitzung ab. Jeder Nutzer darf sich nur einmal registrieren lassen.

§ 4 Wechsel der Registrierung für den Kalender oder für den Newsletterversand

Sabrina DiAngelo behält sich vor jederzeit den Newsletteranbieter oder den Kalenderanbieter zu wechseln. Wenn Sie in einem der beiden oder in beiden registriert sind, bekommen Sie rechtzeitig die Information darüber und können dem jederzeit Widerrufen. Sollte der Widerruf nicht innerhalb von 14 Tagen erfolgen, werden die Daten automatisch an den neuen Anbieter zwecks Registrierung für eine Sitzung bei Sabrina DiAngelo oder zwecks dem Erhalt von dem Newsletter von Sabrina DiAngelo übermittelt. Natürlich werden hierbei die Richtlinien des DSGVO eingehalten. Mehr Infos dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

§ 5 Identität des Vertragspartners

Der Vertrag kommt mit Sabrina DiAngelo zustande:
Sabrina Notz
Praxis Seelenstern
Brunowstr.60
13507 Berlin
Deutschland

§ 6 Leistungen von Sabrina DiAngelo

Sabrina DiAngelo stellt den Käufern einer Sitzung und Mitgliedern des Newsletters auf der Website die Möglichkeiten zur Verfügung, Sitzungen, Webinare in virtuellen Konferenzräumen durch Google-Hangouts oder über Zoom.us zu ermöglichen.

Wenn man eine Sitzung bei Sabrina in weniger als 8 Tagen vor dem Termin absagt, kostet das eine Gebühr von 50% des Sitzungpreises. Es ist möglich den Termin an eine andere Person abzutreten. Sabrina erwartet jedoch von der 1. Reservierungsperson den vollen Betrag, bzw. 50% bei Ausfall der Sitzung. Bis 8 Tage vor der Sitzung kann man die Sitzung Gebührenfrei stornieren und verschieben.

§ 7 Buchung von Webinaren

Sabrina DiAngelo erstellt manuell keine Verträge und gibt keine Erklärungen zum Vertragsschluss für die Mitglieder ab. Kurse, Veranstaltungen und Webinare kann man über ihre andere Website www.sabrinas.academy buchen.

§ 8 Nutzung der Plattform

I. Allgemeine Bestimmungen

A. Zur Nutzung der Plattform, insbesondere zur Buchung der Sitzungen ist die Einhaltung folgender technischer Voraussetzungen erforderlich:

  • eine Standard DSL-Verbindung
  • ein Internetbrowser nach aktuellem Stand der Technik

Die Kontaktaufnahme ist über die im Impressum genannten Kontaktdaten sowie telefonisch unter der Telefonnummer +49 30 450 26 900 möglich.

 II. Mitgliedsprofil

Die Mitglieder verpflichten sich, in ihrem Mitgliedsprofil keine falschen Angaben zu machen.

§ 9 Zahlungsverkehr

Sabrina DiAngelo wickelt den Zahlungsverkehr nach den nachfolgenden Bestimmungen ab. Eine Sitzung sollte sofort, jedoch spätestens 8 Tage vor dem Termin überwiesen werden. Man bekommt dafür eine Erinnerung per Email eine Woche vor der Sitzung. Der Betrag wird vollständig vor der Sitzung, spätestens jedoch 8 Tage vorher auf Sabrina DiAngelo’s Konto überwiesen. Es ist nicht möglich nur eine halbe Sitzung zu machen oder eine Rückbuchung bei nicht stattfinden der Sitzung zu veranlassen, wenn es auf Sie geht. Falls Sabrina DiAngelo die Sitzung aus gesundheitlichen oder anderen Gründen absagen muss, haben Sie die Möglichkeit, den kompletten Betrag zurück überwiesen zu bekommen, wenn sie Sabrina Ihre Kontodaten per Email senden oder den Termin kostenfrei zu verschieben und einen neuen Termin zu vereinbaren. Dafür wird keine weitere Gebühr gefordert, sondern der bereits überwiesene Betrag als Guthaben genutzt.

 

§ 10 Umgehungsverbot

Die Bestimmungen zu Gebühren( § 11) und Zahlungsverkehr (§ 12) dürfen nicht umgangen werden.

§ 11 Vertragslaufzeit und -beendigung

1.
Die Laufzeit des Vertrages ergibt sich aus unserer jeweils zum Vertragsschluss gültigen Preis- und Leistungsbeschreibung.

2.
Der Vertrag verlängert sich automatisch um die ursprüngliche Vertragslaufzeit, wenn er nicht binnen der jeweils in der Preis- und Leistungsbeschreibung angegebenen Frist gekündigt wird.

§ 12 Ausschluss eines Mitglieds

Sabrina DiAngelo kann ein Mitglied ausschließen und das Mitgliedskonto sowie sämtliche Webinarangebote und Webinare dieses Mitglieds löschen, wenn Sabrina DiAngelo Anhaltspunkte vorliegen, dass ein Mitglied gegen die wesentlichen Pflichten dieser Geschäftsbedingungen verstößt. Sabrina DiAngelo wird das Mitglied über den geplanten Ausschluss per E-Mail informieren und ihm die Möglichkeit zur Stellungnahme geben. Bei Eilbedürftigkeit ist Sabrina DiAngelo hierzu nicht verpflichtet. In jedem Fall wird sie die berechtigten Interessen des Mitglieds berücksichtigen. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt. Des Weiteren ist Sabrina DiAngelo berechtigt einzelne Zahlungsmöglichkeiten für Mitglieder zu sperren.

§ 13 Technische Verfügbarkeit

Aus technischen Gründen kann Sabrina DiAngelo eine dauerhafte vollständige Verfügbarkeit der Server, über die die Plattform betrieben wird, nicht gewährleisten. Zeitweise kann die Verfügbarkeit der Plattform – insbesondere wegen der notwendigen Durchführung von Wartungs- oder Reparaturarbeiten – eingeschränkt sein. Sabrina DiAngelo wird die Mitglieder über die Durchführung geplanter Wartungsarbeiten und deren Umfang rechtzeitig durch einen Hinweis auf der Plattform informieren. Sollte das System unvorhergesehen ausfallen, wird  Sabrina DiAngelo nach Möglichkeit die Mitglieder über den Umfang und die Dauer des Ausfalls unterrichten.

§ 14 Haftung

Sabrina DiAngelo haftet nicht für Sach- und reine Vermögensschäden – gleich aus welchem Rechtsgrund -, die im Zusammenhang mit der Nutzung der Plattform entstehen, es sei denn die Schäden beruhen auf der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht oder auf einer sonstigen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung durch  Sabrina DiAngelo, ihre gesetzlichen Vertreter oder ihre Erfüllungsgehilfen. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags und die Erreichung des Vertragszwecks überhaupt erst ermöglichen, auf deren Erfüllung der Vertragspartner daher vertraut und auch vertrauen darf, sowie Pflichten, die für den Schutz des Vertragspartners und seiner vertragswesentlichen Rechtspositionen von grundlegender Bedeutung sind.

Die Haftung für Sach- und reine Vermögensschäden infolge einer leicht fahrlässigen Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht wird auf den Ersatz der bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schäden beschränkt.

§ 15 Freistellung

Die Mitglieder verpflichten sich,  Sabrina DiAngelo von sämtlichen Ansprüchen anderer Mitglieder oder Dritter freizustellen, die diese wegen der Verletzung ihrer Rechte aufgrund der Nutzung der Plattform durch das jeweilige Mitglied gegen  Sabrina DiAngelo geltend machen. Dies gilt nicht, wenn das Mitglied die Verletzung der Rechte nicht zu vertreten hat. Die Verpflichtung zur Freistellung umfasst auch die Übernahme angemessener Rechtsverteidigungskosten.

§ 16 Schlussbestimmungen

I. Änderung der Geschäftsbedingungen

Sabrina DiAngelo kann diese Geschäftsbedingungen jederzeit und ohne Angaben von Gründen ändern. Die geänderte Fassung der Geschäftsbedingungen wird den Mitgliedern spätestens drei Wochen vor dem geplanten Inkrafttreten unter drucktechnischer Hervorhebung der Änderungen per E-Mail zugestellt.

Die Mitglieder können den Änderungen innerhalb von drei Wochen nach Zugang dieser E-Mail widersprechen. Setzt ein Mitglied den Mitgliedschaftsvertrag fort, ohne den Änderungen innerhalb dieser Frist zu widersprechen, gelten die geänderten Geschäftsbedingungen als genehmigt. Auf die Folge einer widerspruchslosen Vertragsfortsetzung wird  Sabrina DiAngelo die Mitglieder in der E-Mail nochmals hinweisen.

II. Anwendbares Recht

Das Recht der Bundesrepublik Deutschland ist anzuwenden. Schließt eine Person den Mitgliedschaftsvertrag als Verbraucher, d. h. zu einem Zweck, der nicht ihrer beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, sind die Bestimmungen des Staates, in dem der Nutzer seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, darüber hinaus anzuwenden, soweit sie dem Nutzer einen weitergehenden Schutz als das Recht der Bundesrepublik Deutschland gewähren.

III. Gerichtsstand

Ist ein Mitglied Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder hat das Mitglied keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland, ist Berlin der Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten, die im Zusammenhang mit dem Mitgliedschaftsvertrag und der Nutzung der Plattform entstehen. Dies gilt auch, wenn ein Mitglied keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort nach der Registrierung aus dem Geltungsbereich der Bundesrepublik Deutschland verlegt oder der Wohnsitz oder der gewöhnliche Aufenthalt des Mitglieds im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

IV. Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Geschäftsbedingung berührt die Wirksamkeit der anderen Geschäftsbedingungen nicht.

Stand: 10.01.2021