Selbstliebe in der Partnerschaft

Selbstliebe in der Partnerschaft

Liebe Seele,

das ist ein Channeling mit deiner Seele über die Selbstliebe in der Partnerschaft. Viel Spaß dabei! 🙂

Es ist sehr leicht, sich in einer Partnerschaft zu verlieren oder sich gehen zu lassen. Egal ob am Anfang oder später: Die Selbstliebe muss her! Warum ist das so wichtig? Stelle dir das so vor: Bevor du deinen Partner/ deine Partnerin kennengelernt hast, lebtest du in deinem eigenen inneren Raum und er/sie in seinem/ ihrem. Dein Raum ist so eingerichtet, wie du ihn für schön hieltest und seiner/ ihrer, wie er/ sie ihn will. Als ihr aufeinander getroffen seid, fand dein Partner/ deine Partnerin deinen Raum super interessant und wollte mehr wissen. Meistens passiert nach einiger Zeit folgendes:

Entweder lässt du dich gehen und in deinem Raum gibt es nichts Neues, weil du dich nicht um dich kümmerst, sondern nur um dein Gegenüber (auch außerhalb der Partnerschaft) und wirst damit uninteressant für deinen Partner/ deine Partnerin.

oder

Du hast deinen Raum für Sie/ Ihn so verändert, weil du dachtest, dass du dich anpassen und verändern musst für sie/ ihn. In diesem Fall guckt die andere Person vorbei und sagt: „Sieht ja aus wie mein eigener Raum! Da kann ich auch bei mir bleiben…“

In beiden Fällen wird dein Gegenüber sich zurück ziehen, sich immer seltener melden und distanzierter. Du fragst dich: „Was habe ich denn falsch gemacht? Ich habe mich doch aus Liebe für ihn/ sie bereitgehalten und mache nichts, damit wir Zeit haben, weil wir uns ja sonst gar nicht sehen…“ oder du sagst: „Aber ich habe doch alles gemacht, was er/ sie wollte und alles verändert…warum will er/ sie trotzdem nichts von mir?“ Weil du nicht mehr die Person bist, die du heute sein könntest:

Eine einzigartige Seele in Selbstliebe.

bedingungslose liebe

 Bedingungslose Liebe kann erst bei sich selbst erfolgen!

Dazu habe ich ein kostenfreies Lernvideo erstellt:
Bedingungslose Liebe 36 Min. kostenfrei
Unter Termine/ Selbsthilfevideos: https://sabrina-diangelo.com/termine/

Doch wie erreicht man es?

Viele sagen:

„Nein, so bin ich einfach! Ich gebe gerne und halte mich gerne bereit, bis er/ sie sich meldet. Ich mache keine Spielchen!“

Aber genau das machst du gerade: Du spielst! Denn schnell hat man die Erwartungen im Unterbewusstsein: Alles was ich gebe, bekomme ich dann von ihm zurück. So wie wir bereits wissen, haben Erwartungen ja immer Enttäuschungen parat! Dein Einsatz in dieses Spiel, ist der falsche…dein Gegenüber will nicht deine Aufopferung (Denn in Aufopferung ist das Wort ‚Opfer‘ drin und niemand möchte ein Opfer als Partner haben!) und auch nicht irgendwelche Erwartungen erfüllen. Er/ Sie will dich und zwar so wie du wirklich bist. Nicht in dem Glanz, in dem du dich repräsentieren möchtest, aus Angst, ihn sonst zu verlieren, weil du nicht genügen könntest, so wie du bist. Er/ sie interessiert sich auch für deine Kanten und deine Macken.

Habe keine Angst vor dir selbst, sondern stehe gerade auch dazu! Das hört sich merkwürdig an, aber dein Gegenüber findet es toll, weil du authentisch bist.

Was rät dir nun deine Seele?

Von Anfang an, schon beim kennenlernen, bleibe in deinem Raum. Gestalte ihn weiter: Nicht für ihn, sondern für dich! Und wenn du schon lange in einer Beziehung bist und es dort Schwierigkeiten gibt, dann saniere deinen inneren Raum:

Wann hast du mal wieder etwas für dich gemacht?

Maniküre/ Pediküre?
Ein Treffen mit deinen Jungs/ Mädels?
Ein heißes Bad?
Kino mit einer Freundin/ einem Freund?
Wellness?
Ein kleiner Urlaub, nur mit dir oder einer Freundschaft?

Kein Geld?

Es gibt immer etwas Geld, dass du für dich haben solltest, denn dafür arbeitest du schließlich – bzw. wenn du nicht arbeitest, dann ist vielleicht heute die Zeit, zu überlegen, was deine Berufung ist und ihr Zeit zu widmen.

Sei nicht immer bereit, wie ein Hund, der Gassi gehen will. Hab auch mal keine Zeit für dein Gegenüber, manchmal auch dann, dein gegenüber kaum Zeit für dich hat. Dann bist du interessanter. Das ist kein ‚Spielen‘, sondern Selbstliebe! Du willst ihn nicht aus Liebe unbedingt, sondern aus Mangelgefühl und das merkt dein Gegenüber. Fülle deinen inneren Mangel auf, indem du wieder etwas für dich tust. Dann fühlt dein Gegenüber die Liebe dahinter!

Wir finden immer schnell Ausreden dafür, warum wir nicht an uns denken können/ in Selbstliebe sein können:

Er/ sie würde das nicht zulassen oder auslachen
Wir haben doch sowieso schon so wenig Zeit miteinander
Ich muss an meine Kinder denken
Ich hab dafür keine Zeit
Ich muss mich da um jemanden kümmern
Ich habe kein Geld
Ich bin zu müde dafür

Wenn wir nicht rechtzeitig, an uns denken und in Selbstliebe gehen, dann wird die Situation, in der wir uns gerade befinden leider nicht besser. Ganz im Gegenteil: Man wird verbittert und unzufrieden und dein Umfeld ist dann auch unzufrieden mit dir und spiegelt dir das. Partnerschaften werden immer ungemütlicher oder lösen sich auf. Warum? Nun ja, wenn du dir keine Zeit für dich nimmst, liebt die Seele deines Partner/ deiner Partnerin dich so sehr und sagt: „Oh, du kannst dich selbst nicht lieben, wenn ich da bin. Gut, dann gehe ich weg und dann hast du genug Zeit zu üben. Wenn du dich selbst in meiner Gegenwart nicht glücklich machen kannst, dann blockiere ich dich wohl und dann gehe ich!“ Oder du selbst entscheidest irgendwann, dass dieser Spiegel, den dir dein Gegenüber liefert, nicht mehr gefällt.

Es gibt so vieles, was man auch ohne Geld machen kann:

Genug kostenlose Webinare, raus gehen, Veranstaltungen beiwohnen, Treffen bei Freunden, Spaziergänge, Buchclub etc.

Einfach mal deine Stadt in eine Suchmaschine eingeben und den Begriff ‚kostenlos‘ und den ‚Monat‘ eingeben.

Wenn du glaubst, dass das Beenden einer Beziehung, endlich Frieden bringt, stimmt es nur teilweise. Wenn du es aus Selbstliebe machst, stimmt es. Wenn du (vor dir selbst) weglaufen möchtest, dann nimmst du deine Probleme mit in die nächste Beziehung.

Aber was kannst du genau tun:

Herzliebesflamme

9 TIPPS FÜR DIE SELBSTLIEBE IN DER PARTERSCHAFT

  1. Was hast du damals gemacht, was dir Spaß gemacht hat? Fange wieder damit an!
  2. Warte nicht auf ihn/ sie, sondern habe auch ein eigenes Leben. Deine Partnerschaft ist deine Wegbegleitung. Sie ist nicht für dich und dein Glück verantwortlich!
  3. Mache dich mal wieder schön. Nicht für ihn/sie, sondern für dich!
  4. Arbeite an deiner Selbstliebe, durch Bücher, Internet etc
  5. Meditiere täglich, um in deine innere Mitte zu kommen
  6. Wenn deine Partnerschaft zu spät kommt, meckere nicht, sondern mache in dieser Zeit etwas nur für dich! Deshalb gibt dein Gegenüber dir ja die Zeit. Hört sich komisch an, ich weiß, aber was außer Schmerz, Trauer, Wut hattest du bereits vom meckern? Du hast selbst nur darunter gelitten.
  7. Kümmere dich um deinen Selbstwert und recherchiere nach Techniken, wie du ihn aufbauen kannst!
  8. Wenn er/ sie dich vernachlässigt, frage dich: „Wo hast du dich selbst vernachlässigt?“
  9. Kläre die Probleme erst mit ihm, wenn du sie mit dir selbst geklärt hast! 99% deiner Probleme haben nix mit deinem Gegenüber zu tun. Es handelt sich hier um deinen Urschmerz, deine Ängste, deinen Zweifel und deine Trigger. Dein Gegenüber hat es nur ausgelöst. Wenn du es mir dir selbst klärst, dann bekommst du entweder ohne deine Partnerschaft schon Heilung oder hast die Klarheit, die du dann deinem Gegenüber mitteilen kannst. Klärst du es nicht mit dir selbst, dann lässt du dich vom Ego beherrschen, was dem anderen die Schuld geben möchte. Dann lässt du die Emotionen heraus, ohne zu wissen, was das eigentliche Problem ist. Dann verletzt du dein Gegenüber, weil du selbst verletzt bist und fühlst dich hinterher mies…außerdem hat es nichts gebracht, weil keiner wirklich weiß, was das Problem ist

Bitte die Engel der Selbstliebe, dich nun auf diesen Weg zu führen und dich darin zu begleiten.

Selbstliebe ist nicht etwas, was man sofort kann. Es ist ein Weg, den man sich entscheidet zu gehen und das für den Rest deines Lebens…egal ob du Single bist oder in einer Partnerschaft!

In Liebe viele Liebesengel für euch!

Sabrina DiAngelo

ps. Ein Video über dieses Thema folgt noch! 🙂


Möchtest du gerne wöchentliche, positive Botschaften erhalten?

Dann trage dich doch gern in meinen Engelschutzbrief ein:

Geschlecht*
Interessen

*Die Angabe des Geschlechts ist freiwillig, jedoch praktisch, wenn du nicht Informationen für das andere Geschlecht erhalten willst.

Mehr dazu erfährst du hier ⇒

Schreibe einen Kommentar