Dein Herz und Herzchakra heilen

Dein Herz und Herzchakra heilen

Liebes Licht,

in meinem Blog gibt es das „CHADEWO“, was die Abkürung für „Channeling der Woche“ ist. Mit diesen Worten und Durchgaben durch die Engel, dem Universum, Gott und der Göttin, möchte ich dich unterstützen, ganz wunderbar in die Woche zu starten. Ich wünsche dir viel Spaß damit!

banner

Dein Herz arbeitet fleißig und unentwegt für dich. Es möchte dich nicht quälen mit seelischen oder körperlichem Schmerz … nein… wir sind diejenigen, die es belasten durch unseren Selbstzweifel, unsere Ängste und indem wir nicht die/ das loslassen, die/ was uns nicht gut tut. Und dennoch schlägt es weiter und unterstützt unseren gesamten Körper die ganze Zeit über. Doch heute geht es darum, wie du dein Herz unterstützen kannst, denn ohne es kannst du nicht leben! Dein Herz liebt dich und es braucht deine Liebe, um Heilung zu finden. Du kannst das Energiezentrums deines Herzens durch dein Herzchakra heilen. Es braucht Ruhe, dein Vertrauen und deine Aufrichtigkeit dir selbst gegenüber. Ja es stimmt: Es tut weh, wenn es gebrochen wird: Aber kann es wirklich von außen gebrochen werden oder sind es vielmehr wir selbst, die es belasten und immer wieder brechen? Sind wir diejenigen, die von uns selbst weggehen und uns nicht selbst lieb haben und an uns zweifeln? Sei lieb zu dir! Lasse los, was nicht bleiben will! Gönne dir Ruhe! Lächle genau jetzt! Ja, ich meine DICH! Na also, klappt doch! Mit deinem Lächeln hast du gerade deinem Herzen Licht geschenkt und damit dir selbst! …und mit Liebe lebt es sich länger und schöner! Nutze die Chance: Jetzt darfst du dein Herzchakra heilen.
Wenn du mehr für dein Herz tun möchtest, dann komme doch zu meinem Webinar: Heile dein Herzchakra

In Liebe
Deine Sabrina DiAngelo

herzchakra

Lust das zu verschicken und jemanden aufzuwecken? Teile mich 🙂

images

Möchtest du gerne wöchentliche, positive Botschaften erhalten? Dann trage dich doch gern in meinen Engelschutzbrief ein:

Geschlecht*
Interessen

*Die Angabe des Geschlechts ist freiwillig, jedoch praktisch, wenn du nicht Informationen für das andere Geschlecht erhalten willst.

Mehr dazu erfährst du hier ⇒

Schreibe einen Kommentar