Positiv eingestellt bleiben

Positiv eingestellt bleiben

Liebes Licht, möchtest du endlich positiv eingestellt bleiben? Dann lies weiter!

„CHADEWO“ ist die Abkürzung für „Channeling der Woche“. Mit diesen Worten und Durchgaben durch die Engel, dem Universum, Gott und der Göttin, möchte ich dich unterstützen, ganz wunderbar in die Woche zu starten. Ich wünsche dir viel Spaß damit!

Positive eingestellt bleiben!

Negativ zu denken ist sehr einfach, doch die Herausforderung besteht darin, positiv zu denken. Eine größere Herausforderung ist es, positiv eingestellt zu bleiben. Gerade auch dann, wenn etwas eben nicht so positiv scheint und alles ganz düster und dunkel aussieht. Das positive Denken ist das Licht zum Pfad des Glücks. Ohne Licht kann man den Weg schwer sehen und das Glück noch weniger. Vielleicht geht es dir gesundheitlich nicht so gut, Menschen greifen dich an, der Job läuft nicht oder du findest keinen oder hast einfach Pech in der Liebe. Verzage nicht, sondern nehme das positive Denken wie ein Medikament regelmäßig am Tag ein. Positive eingestellt bleiben heißt nicht verdrängen! Man kann seinen ehrlichen und authentischen Gefühlen immer einen freien Raum geben, aber in seiner Grundenergie trotzdem Positiv eingestellt bleiben. Diese Einstellung entspannt und gibt dir Kraft. Wenn wir negativ denken, kostet das unserem Körper und unserem Immunsystems so viel Kraft, dass es länger dauert bis wir heilen. Damit will ich dir sagen, dass du mit einer positiven Herangehensweise auch viel besser und schneller deine Ziele erreichen kannst!

In Liebe

Deine Sabrina DiAngelo

Der Wohnsitz der positiven Energie ist unser Solarplexus-Chakra. Wenn du deine aktivieren möchtest, dann melde dich zum Kurs an:

So aktivierst du dein Solarplexuschakra

LIVE: 15.1.19 um 19 Uhr (Danach als Video erhältlich unter dem gleichen Link)

Wenn es dir gefällt, dann freue ich mich über dein LIKE:

images

2 Comments

  • Sarah
    March 28, 2015

    Hallo ihr Lieben,

    es ist schwer nach Vorfällen, wie z. B. dem Flugzeugabtsturz von Germanwings, wo meine Kollegen und viele andere Menschen umgekommen sind positiv eingestellt zu bleiben., Vor allem zum Leben und der geistigen Welt.

    Dieser Vorfall hat mich in meiner Spiritualität extrem erschüttert und ich weis nicht, ob ich je wieder vertrauensvoll in Mensch, Technik und Spiritualität seien werde.

    • Sabrina
      March 30, 2015

      Liebe Sarah,

      es ist sehr schade, ich fühle mit dir und verstehe dich, dennoch ist es sehr schade, dass der Fokus auf den Verlust (wo es im Seelenreich den Verlust nicht einmal gibt, da die Seele unsterblich ist) gerichtet ist, statt dem, was da ist. Ich fühle mit dir und habe allen Insassen sofort Licht gesendet und Engel. Der Tod ist auch ein Teil des Lebens, …er ist nix anderes als ein Übergang in eine andere Form oder in ein anderes Leben, aber wir werden in der heutigen Gesellschaft nicht darüber aufgeklärt und haben Angst und Wut darüber, aufgrund unserer Unkenntnis. Es ist alles eine göttliche Absprache, auch wenn wir es manchmal nicht verstehen können oder wollen. Die Situation kann helfen, deinen Zweifel, deine Verlust-Angst und die Angst vor dem Ende oder der Hilflosigkeit (dem Ausgeliefert sein) anzugehen (wie ich aus den kurzen Zeilen erkennen kann). Der Fokus kann auch positiv darauf gerichtet werden: was einem plötzlich wichtiger ist (Liebe statt Streit zB), wer lebt, dass man auf sein Gefühl hören sollte (ob man ins Flugzeug steigen soll), dass man erkennt, wie kurz das Leben ist (soll man es mit Ängsten und Zweifeln und Emotionen verschwenden oder diese Heilen und anfangen zu Leben?) und wertvoll! Geburt und Tod, Tag und Nacht, Mann und Frau, Licht und Schatten sind Teile dieser dualen Welt. Auch wenn wir sie manchmal nicht verstehen oder nicht wollen, gehören sie dazu und helfen dabei, die Teile in uns zu erwecken, an die wir ohne diese Bereiche nicht rankommen würden. Die Spiritualität hilft dir nur dabei da ranzukommen. Es anzusehen, zu transformieren und den Zweifel zu heilen ist unsere Aufgabe, nicht die der Spiritualität. Sie zeigt uns den Weg – doch ihn gehen müssen wir schon selbst …
      Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen Klarheit schaffen und sende dir viele Engel
      Ich sende dir Mitgefühl, Engel und mein Beileid für deine Kollegen. Lasse den Schmerz zu, der rauskommt. Lasse ihn nur nicht am Außen raus. Lasse ihn einfach zu, raus und bitte die Engel dir beizustehen!
      In Liebe
      Sabrina DiAngelo

Leave a Reply