Die 6 Grundlagen des Glücks

Die 6 Grundlagen des Glücks

Sind spirituelle Menschen erleuchtet und leben sie alle die Grundlagen des Glücks? Haben sie immer Recht und schaffen alles? Bist du weniger Wert, als erfahrene Spiris?

 

Setzt Sabrina die Grundlagen des Glücks um?

In den letzten 3 Tagen, da erging es mir nicht so gut und trotzdem habe ich die wichtigsten Grundlagen des Glücks für ein erfülltes Leben umgesetzt, weil es darum geht, dass man sich selbst um sein Glück kümmert. …und genau das erwartet dich diese Woche ebenfalls, wenn du die Grundlagen in dein Leben einlädst. Ich möchte dir gerne von mir erzählen, damit du sehen kannst, dass auch Engel nur Menschen sind 😉

 

Denken wir Spiris immer positiv und sind gut gelaunt?

Meine Stimmung war dieses Wochenende tatsächlich mal irgendwie nicht so positiv, wie sie hätte sein können. Ich hatte auch ganz viele wunderbare Momente, aber unterschwellig fühlte ich eine Unzufriedenheit in mir. Vielleicht kennst du das ja auch? Dann schreibe mir deinen Kommentar am Ende von diesem Artikel.

Ich weiß, dass viele von euch denken, dass man als Medium, Engel oder Spiritueller immer lächelt und Shanti Shanti sagt, alles erreicht, manifestiert, sich immer lichtvoll und großartig fühlt, aber das stimmt nicht. Ich möchte das einfach mal in diesem Artikel erwähnen. Auch wir haben unsere Themen zu klären. Ein gutes spirituelles Medium ist sich bewusst, dass man ein Leben lang dazu lernen kann und die Heilung über das eigene Leben verteilt stattfindet. Unter Spirituellen gibt es nämlich auch Unsicherheiten, Ängste, Blockaden und Zweifel. Viele vergleichen sich, verdrängen oder sind neidisch. Das liegt leider nur daran, dass sich viele spirituelle Menschen nicht zu ihrer dualen Seite bekennen und genau diese Menschen unterscheiden sich von einem guten Medium = sie verstecken und verdrängen. Komischer Weise ist der Druck bei ihnen enorm, dass sie nach außen hin perfekt sein wollen. Warum tut man sich das an? Müssten wir „Spiris“ es nicht besser wissen? Viele Menschen versuchen sich generell oft besser darzustellen, als es in Wahrheit ist, aber warum machen das spirituelle Menschen? Sollte es hier nicht anders sein? Na gut, ich zeige auch meine Schokoladenseiten, schminke mich manchmal, ziehe mich gerne schick an und ich möchte auch nicht immer meinen eigenen seelischen Müll nach außen tragen, aber diese negativen Energien wie Konkurrenz, Neid und Hass kann ich leider wirklich nicht verstehen.

Wie kann das passieren?

Solche niederen Energien, passieren besonders oft, wenn jemand extrem perfekt nach außen wirken will. Ich sage dir, keiner ist perfekt! Nach außen hin wirken manche, als hätten sie die Weisheit mit dem Löffel gefressen, wie Genies in Sachen Erleuchtung, Liebe, Channeling und Engel und du überlegst vielleicht: „Was machen die richtig?“ oder „Was mache ich falsch?“ Hinter den Kulissen jedoch, haben sie in Wirklichkeit eine zerbrochene Beziehung nach der anderen, streiten sich viel, haben keine Freunde, machen vieles Falsch beim Channeln und im Kontakt mit den Engeln, trinken Alkohol oder nehmen Drogen, um die hochkommenden Gefühle nicht wahrnehmen zu müssen. Sie sind doch schon viel weiter als alle anderen, also kann das nichts mit ihnen zu tun haben, denken sie sich.

Gerade jetzt wäre die Selbsteinkehr wichtig, denn sonst verschmutzt man seinen Lichtkanal zu den Engeln und zum Universum durch das Ego und die unterdrückten Emotionen. Die Falschaussagen häufen sich an, aber sie ändern dennoch nichts. Traurig aber wahr. Sie würden das nie zugeben, dass an ihnen ein Fehler ein könnte – ehrlich gesagt, kein Wunder, dass man bis heute die Spiritualität nicht ernst nimmt oder respektiert, bei so vielen Wiedersprüchen. Ich empfinde das als sehr traurig.

Danke für euer Feedback!

Ich komme zu diesen Zeilen, weil ein Fan mir vor Kurzem eine liebevolle Nachricht gesendet hat, dass sie bei mir Authentizität fühlt und sich in meinen Botschaften wiederfinden kann und sich wohl fühlt. Sie bemerkte auch, dass viele Spiris von heute nicht so sind und sie darüber sehr enttäuscht und erstaunt ist. Ich fand das so lieb und hatte Tränen der Dankbarkeit in meinen Äuglein. Es freute mich zutiefst, denn in meinen Augen ist das eines der schönsten Komplimente, die man mir machen kann mit: „Du erreichst mich.“ Wie geht es dir bei diesem Thema? Schreibe es in die Kommentare.

Und jeder einzelne, der mir folgt, mich abonniert oder in meinem Engelschutzbrief steht, ist mir wichtig, daher schreibe ich diese Zeilen an euch alle, damit ihr wisst – Damit du weißt, DU BIST WERTVOLL!

Wo bleibst du in dieser Geschichte?

Bitte verstehe mich nicht falsch. Ich möchte hier über niemanden werten, mich nicht über jemanden stellen und auch ich mache Fehler, deshalb schreibe ich dir diese Zeilen. Mir ist aufgefallen, dass zwei Personen bei diese Art von spirituellen Menschen, ich nenne sie mal die „Anti-Duals“, immer vergessen werden, wenn man sich diese Spiris genauer ansieht: sie vergessen sich selbst mit der eigenen Seelenaufgabe und sind voll im eigenen spirituellem Ego und Film gefangen und sie vergessen dich dabei! Denn, wie geht es dir dabei? Wie fühlst du dich, wenn jemand behauptet: „Ich habe hier das letzte Leben!“, „Ich habe meine perfekte Beziehung und wenn du noch Single bist, dann machst du was falsch!“, „Mir folgen ganz viele Abonnenten auf YouTube, Facebook und Co und Leute, die zu meinen Seminaren kommen und du?“, „Hier und dort war ich bereits, habe diesen und jenen ReikiGrad, Ausbildung, Zertifikate…“ usw.

Sie zeigen sich immer nur von ihrer guten Seite. Du fühlst dich jedoch klein und hast das Gefühl, dass du alles falsch machst, weil ja bei denen alles so viel besser läuft. Vertraue mir, das ist ganz und gar nicht der Fall. Du machst nichts falsch! Du bist genauso wertvoll! Jede Seele hat ihren eigenen Seelenweg. Wir sind alle auf der Erde, weil wir unsere Aufgaben hier haben. Ein Medium darf reich, berühmt sein, viele Abonnenten und volle Seminare haben und die Welt entdecken und so weiter! Was ich meine ist die Energie, die der Mensch dabei ausstrahlt. Daher achte darauf, was strahlt die person für eine Wahrheit aus:

  1. Ich habe schon ganz viel geschafft und stelle mich über dich, weil ich besser bin als du und alle anderen!oder
  2. Ich habe ganz viel geschafft und glaube an dich und möchte dir dabei helfen, dass du das auch schaffst! Ich bin weder besser noch schlechter als du, ich bin dein Spiegel/ dein Wegweiser/ dein Licht im Dunkeln, bis dein eigenes Licht wieder leuchtet.

Sind alle Spiris so oder nutzen manche die Grundlagen des Glück?

Ich kenne einige spirituelle Menschen, die erfolgreich sind und überhaupt nicht abgehoben sind, sie müssen sich nicht profilieren, sondern haben im Vordergrund stehen, dir helfen zu wollen. Das fühlt sich dann ganz anders an: leichter, lichtvoller, liebevoll und verständnisvoll. Sie sind im Ausgleich zwischen Selbstliebe und Nächstenliebe. Du darfst hinterfragen, was sie sagen und sie machen dich weder klein, noch weichen sie dir aus. Bei ihnen fühlst du dich geborgen, gesehen, respektiert und angenommen. Auch wenn sie schon sehr bekannt sind oder Bücher veröffentlicht haben, geben sie dir nicht das Gefühl, dass etwas falsch an dir ist. Höre immer auf dein Gefühl, statt dem Marketing der anderen.

Ich bin da nicht ausgeschlossen! Ich empfehle jedem: Wenn es sich bei mir nicht richtig anfühlt, dann bin ich nicht die Richtige für dich. Denn zu den Grundlagen des Glücks gehört: ich bin mir bewusst, dass ich nicht alle retten kann und nicht mit allen eine Seelenabsprache haben kann, auch wenn ich manchmal gerne würde ;). Ich freue mich immer, dass ich dann 1-2 Kolleginnen habe, an die ich meine Anfragen weiter geben kann. Da weiß ich, dass sie gut aufgehoben sind. Und wenn diese sich für sie auch nicht gut anfühlen, dann werden sie ihr Glück woanders finden und ich sende ihnen Engel mit auf dem Weg und komme in mein Urvertrauen. Ich würde nie auf die Idee kommen, Angst vor Konkurrenz in ihnen oder anderen zu  sehen. Leider machen das aber nicht alle Spiris 🙁

Wie kannst du die Grundlagen des Glücks in Momenten des Leids anwenden?

Vielleicht war es unter anderem das, was mich traurig gemacht hat. Trotzdem bin ich dieses Wochenende im See schwimmen gegangen, ich war mit meinen Freunden bei der Vollmondfinsternis asiatisch essen, ich war mit meinem Schatz paddeln im Spreewald, habe getanzt, gelesen, geweint, weil es raus musste, aber trotz der negativen Gedanken, gelacht und positiv gedacht. Ich habe das Beste aus dem Wochenende gemacht und meine zweite Seelenhälfte hat mich dabei unterstützt. Dafür bin ich ihm sehr dankbar, aber dennoch ist es wichtig, egal ob man Single ist oder in einer Beziehung, ob man berühmt ist oder noch ganz klein ist oder gerade anfängt, sich seinem spirituellen Seelenweg zu widmen: es geht darum, sich um seine eigenen Probleme und Blockaden zu kümmern und die Grundlagen zu beachten, die dich zu deinen Glücksgefühlen bringen.

In diesem Fall, wusste ich nicht genau, was mit mir los war, also habe ich es erst auf Eis gelegt. Keine Sorge, ich habe nichts verdrängt, aber wenn man sich im Kreis dreht, bringt es überhaupt nichts, wenn man sich unnötig quält. Diese Woche gilt es also auch bei Sabrina DiAngelo, wie auch bei dir mal wieder zu schauen: Was ist da los? Was braucht Heilung? Aber am Wochenende habe ich die erste der Grundlagen des Glücks für ein erfülltes Leben umgesetzt. Es lautet: Lebe in der Gegenwart!

Heute morgen fühlte ich mich wie gelähmt und wieder etwas negativ – meine Güte – was war da los? Nächste Grundlage angewendet: Nehme dich jetzt wahr, denn was zählt, ist nur dieser Moment!
Schwups geguckt und gemerkt: Mein inneres Kind möchte Liebe, ich fühlte das Kollektivbewusstsein der Menschen, das gerade sehr traurig ist und habe meinem inneren Kind sofort Liebe gesendet und mich vom Kollektivbewusstsein gelöst.

Vor einigen Monaten habe ich mir ein schönes kleines Café in der Nähe gewünscht, in dem ich an meinen Büchern schreiben kann und wo ich meinen Hafer-Latte-Macchiato bekommen kann. Hier fand die nächste der Grundlagen des Glücks statt: Finde Klarheit darüber, was du wirklich willst.

Engel die dir dabei helfen, dein Glück zu bekommen!

Die Engel haben es mir gesendet und heute schreibe ich dir das erste Mal von hier. Mir ging es schon viel besser, da ruft mich mein Putzengel an, dass sie bei mir nicht in die Wohnung kommt – puh, das hat noch gefehlt: gerade als es mir besser ging und ich in meine Ruhe kam. Ich hatte das Sicherheitsschloß abgeschlossen, zu dem sie keinen Schlüssel hatte. Da ich mit dem Fahrrad hier ins Café gefahren bin, habe ich überlegt, was das Einfachste wäre und die nächste Grundlage angewendet: Urvertrauen! Ich habe meinen Laptop mit Tasche, Handy und Portemonnaie im Café am Tresen gelassen und bin losgeradelt.

Naiv? Nicht, wenn man pures Urvertrauen in sich fühlt, denn dann fühlt man, ob es sicherer wäre, alles mitzunehmen oder da zu lassen. Das war die nächste, der Grundlagen des Glücks: baue dein Urvertrauen wieder auf. Ich fühlte hier die Sicherheit und Liebe und bin los geradelt. Unsicherheit hatte keine Chance bei mir.

Angekommen habe ich erneut mein Urvertrauen angewendet und mein Fahrrad draußen gelassen, ohne es anzuschließen. Ich habe mich natürlich für die Unannehmlichkeit bei meinem Putzengel entschuldigt, aber sie war liebevoll und verständnisvoll, wie eine Mama. Die nächste Grundlage, die ich hier anwendete war die Selbstliebe: Ich vergebe mir, dass ich auch nur ein Mensch bin und Fehler machen darf. Daher hat auch meine Putzfee mir gleich vergeben, sie hatte es sich in der Sonne im Hof kurz gemütlich gemacht und durchgeatmet.

Als ich dann zurück im Café war, waren natürlich alle meine Sachen noch da… wo sollten sie auch hin?

Zusammenfassung

Warum schreibe ich heute so viel, statt mein übliches kurzes Chadewo? Weil du mir wichtig bist. Urvertrauen, Selbstliebe, Loslassen und Selbstvertrauen sind ein langer Weg, aber wenn du liebevoll Stück für Stück daran arbeitest, dann schaffst du das auch, genauso wie ich. Ich glaube an dich und weiß, dass du in deinem ganz eigenen Tempo deine Ziele erreichen wirst!

Von Herzen würde ich mich freuen, wenn du das an andere weiter leiten magst 🙂 Vielleicht sind auch deine Freunde unsicher, fühlen sich klein oder wissen nicht, wie die Grundlagen des Glücks sind. Damit kannst du ihnen eine Freude und Erleichterung des Lebensweges bieten – deine kleine gute Tat.

Hier ist nochmal die Zusammenfassung für die Grundlagen des Glücks:

  1. Lebe in der Gegenwart
  2. Ich bin mir bewusst, dass ich nicht alle retten kann und nicht mit allen eine Seelenabsprache haben kann, auch wenn ich manchmal gerne würde
  3. Nehme dich jetzt wahr, denn was zählt, ist nur dieser Moment!
  4. Finde Klarheit darüber, was du wirklich willst.
  5. Baue dein Urvertrauen auf
  6. Selbstliebe: Ich vergebe mir, dass ich auch nur ein Mensch bin und Fehler machen darf.

Und wie kannst du das machen? Schaue mal in meiner Online-Akademie vorbei: Sabrinas.academy

Ich danke dir, dass du dir die Zeit genommen hast, dich mit dir, deinem Glück und deinem Lebensweg auseinander zu setzen, indem du das hier gelesen hast, was direkt aus meinem Herzen an dein herz geschrieben ist.

Ich glaube an dich!

Deine Sabrina DiAngelo

Urvertrauen herstellen - Grundlagen des Glücks

Zum Gratis Engelschutzbrief, kannst du dich hier anmelden>>

27 Comments

  • Kerstin
    July 30, 2018

    Danke für Dein ChaDeWo. Du sprichst mir sehr aus dem Herzen. Danke auch, dass Du so authentisch bist.
    Alles Liebe.
    Kerstin

    • Sabrina
      July 31, 2018

      Gleichfalls liebe Kerstin und vielen lieben Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, meinen Artikel zu lesen und zu kommentieren. 🙂

  • Zdenka Kniebel
    July 30, 2018

    Hallo Sabrina
    Du wirst immer solche Menschen in weg bekommen,die nicht ehrlich sind. Sind nur ganz wenig die ehrlich mit sich leben können
    Und gerade alte und erfahrene Seele kommen oft zu uns und versuchen uns zu schaden, obwohl die das unbewusst machen.
    Aber ich bin für solche Menschen sehr dankbar…es zeigt mir immer wieder dass ich bei mir bleiben soll und weiter in vertrauen bleiben soll…solche Menschen möchten genau so leben aber ihre Angst ist größer als die Liebe zu sich selbst…es ist ihr weg …und jeder hat sein eigenes Tempo bis er es rafft und natürlich freie Wahl wie er leben will…helfen können wir wenn wir darum gebeten werden
    Wenn wir das ohne Zustimmung machen kommt das in negativen zu uns zurück…und genau so ist das mit Neid…wenn uns jemand etwas nicht in guten wünscht dann hat er zum Schluss er damit großes Problem…mach weiter so und bleib dir treu…nix ist falsch…alles ist gut wie es gerade ist
    Schönen Urlaub und viele neue Erkenntnisse
    Lg Zdenka

    • Sabrina
      July 31, 2018

      Liebe Zdenka,
      danke für deine liebevolle Zeilen. Die erfahrenen und alten Seelen, denen ich begegnet sind, waren raus aus dem Ego-Drama des Verletzen und haben keine Angst, die größer als die Liebe ist :). Es gibt nur viele, die so tun, als wären sie alte Seelen und stellen sich dann damit über andere. Das finde ich schade, weil sie sich damit selbst blockieren. Ich bin aber dennoch für die Menschen dankbar, die auch mal nicht ehrlich sind usw. Auch sie lösen etwas in mir aus und so habe ich wieder die Möglichkeit mich selbst besser kennenzulernen. Ansonsten stimme ich dir vollkommen zu und danke dir von Herzen für deine Zeilen. Schön, dass es dich gibt, liebes Licht.

  • Schützel Patricia
    July 30, 2018

    Ich finde es toll wie du Menschen motievierst und ich hatte schon eine telefonische Beratung bei dir . Ich fand sie schön und es hat mir weitergeholfen. Ich finde den spirituellen Lehrer Eckhardt Tolle auch gut . Doch habe ich mich darüber informiert wie er zu seinem Fleischkonsum steht. Leider habe ich festgestellt das er Fleisch isst . Dieses steht nicht mit dem was er immer in seinen Büchern und auf you Tube veröffentlich im Einklang. Ich glaube das Liebe nicht nur zu den Menschen sondern auch die Tiere miteinbezieht. Keiner sollte die Ausbeutung der Tiere akzeptieren. Daher lebe ich zu 90 Prozent Vegan. 10 Prozent vegetarisch. Sehe ich das falsch? Sogar im alten Testament wird die Pflanzliche Nahrungempfohlen. Aber wir sollen die anderen nicht verurteilen. Alles liebe Patricia

    • Sabrina
      July 31, 2018

      Ich liebe Eckhardt Tolle und verstehe dich. Allerdings musste ich auch die Erfahrung machen, dass jeder Mensch seinen eigenen Seelenplan und spirituellen Weg hat und sein eigenes Tempo in seiner Entwicklung. Er, wie auch du. Wir verurteilen manchmal etwas an anderen, was wir an uns selbst verurteilen. Sei auch du nicht so streng mit dir, die Engel und deine Seele lieben dich so, wie du bist. Wenn wir an uns selbst akzeptieren, dass wir nicht perfekt sind, dann stört es uns auch nicht mehr so bei anderen, wenn sie unserem Bild von Perfektionismus nicht mehr entsprechen 🙂 …und das sagt die grade eine 100% Veganerin 🙂 Ich habe nämlich mehr Menschen umgestimmt vegan zu leben, indem ich sie nicht verurteilt hab 🙂 Ich habe ihnen Zeit gegeben, denn die Zeit gibt uns unsere Seele, denn sie liebt uns bedingungslos 🙂 Liebevolle Grüße

  • Rissi
    July 30, 2018

    Du sprichst mir aus der Seele!
    Mir erging es in letzter Zeit genau so…
    Mein persönlich erster Gedanke hierzu:
    …authentisch sein macht nicht nur Menschen schöner, sondern das gesamte Leben 🙂
    Bester Beweis: DU 😉

    Danke für dieses [mal wieder genau zur richtigen Zeit erschienene 😉 ]
    heilende Chadewo <3

    Light & Love

    Rissi 🙂

    • Sabrina
      July 31, 2018

      Wie lieb von dir, Rissi, vielen leiben Dank 🙂

  • Daniela D
    July 30, 2018

    Liebe Sabrina,
    ich danke dir für diese Botschaft und hab mir dafür Zeit genommen! Ja, du hast in einige Punkte recht.
    Auch ICH bin nicht besser als die anderen und hab Fehler!
    Natürlich hab ich Fehler gemacht und dazu auch noch paar schreckliche Fehler. Darüber will ich nicht näher eingehen. Hauptsache ist das ich es erkannt hab und mich irgendwann bei bestimmte „Wesen“ für meine schlechte Verhalten entschuldigen!
    Vielleicht bin ich wirklich Wertvoll und hab nichts Falsches an mich. Allerdings hab alle ehemaligen Freunden mich verraten und verlassen! Sie hab mir einfach so Freundschaft gekündigt ohne irgendeine Erklärung abzugeben! Auch meine Familie denken dass ich ein schlechter Mensch bin und alles falsch mache!
    Wie du liest, hassen „eigentlich“ die Menschheit mich abgrundtief und wollen mit mir nichts zu tun haben.
    Klar, ich bin eine Tagträumerin und dazu auch noch ein bisschen Verrückt! Das ist schon in Ordnung, dass ich keine Familie und Freunde hab!
    Liebe Grüße
    Daniela

  • Tina-Lisa Smith
    July 31, 2018

    Guten Morgen liebe Sabrina.
    Oh du spichst mir aus der Seele
    Momentan kommen so unglaublich viele unangenehme Gefühle in mir hoch, und da stimme ich dir vollkommen zu dass es nicht immer leicht ist diese auch anzunehmen oder sich damit zu konfrontieren. Viele Spiris oder Esos reden oder schreiben so viel Mist und einer der noch nicht so weit ist, glaubt er wäre ein Versager. Ich kenne absolut keinen Neid, denn jeder hat sich das auch verdient. Ich kenne auch keinen Hass, bei mir ist es oft eher eine ganz tief verwurzelte Wut- wo ich dann eben überlege könnte es auch Hass sein? Nein, es kommt ganz tief aus meinem Inneren – Bauch oder Magen, und ich spüre dass es reine Wut ist, doch woher sie rührt habe ich noch nicht herausgefunden. Es kann aber nur von mir selbst sein, doch warum sie aufsteigt- keine Ahnung…
    Du schreibst so dass es mich vollkommen berührt und das tut vom Herzen so gut ❤️❤️
    Ich wünsche dir einen sonnigen Tag im Herzen und Seele
    Liebste Grüße Tina-Lisa Smith

    • Sabrina
      July 31, 2018

      Liebe Tina-Lisa,
      Wut ist ein Zeichen von innerer Unzufriedenheit und der Wunsch nach Veränderung. Danke für deine authentischen Zeilen und schön, dass es dich gibt.

  • Margit
    July 31, 2018

    Liebe Sabrina, Du sprichst mir aus dem Herzen. Es macht mir Mut, dass meine Zweifel und Ängste immer wieder „auftauchen“ dürfen. Wir (er)leben die Dualität und deshalb spüren wir auch immer wieder die Schwere. Nirgends lernen wir so schnell und viel wie auf der Erde. Ich bin dankbar für Dein CHADEWO, denn es zeigt mir immer wieder, dass es mir nicht alleine so geht. Ich habe für mich erkannt, dass ich, wenn ich in meiner Liebe (zu anderen aber vor allem zu mir selbst bin), ich geduldiger, toleranter aber auch klarer in meinem ganzen Sein bin. Und sollte es mir mal nicht gelingen, stelle ich mir vor, wie man einem kleinen Kind zärtlich über den Kopf streichelt und sagt:“ Du schaffst das schon, ich glaub an Dich.“ Wenn ich zweifle, dann zweifle ich, wenn ich Ängste habe, habe ich Angst. Nicht bewerten und keinesfalls sich selbst schlecht machen.
    Ich wünsche Dir eine lichtvolle Sommerpause und bin dankbar, dass sich unsere Wege gekreuzt haben.
    Licht und Liebe, Margit

    • Sabrina
      July 31, 2018

      Liebe Margit, danke für deine ehrlichen und tollen Zeilen! Weiter so! Die Engel sind bei dir!

  • Heike
    July 31, 2018

    Hallo Sabrina,
    deine Worte kamen wie immer richtig. Ich finde es toll, dass du so bodenständig bist und so ehrlich. Gerade in den letzten Tagen, hatte ich genau die gleichen Erfahrungen mit verschiedenen Menschen.Du hast mir sehr geholfen und ich konnte mich gut wiederfinden. Ich hatte vor ein paar Jahren einmal eine telefonische Sitzung bei dir, auch da fühlte ich mich sehr gut angenommen und aufgehoben. Mach genauso weiter! Wir brauchen Menschen wie dich in dieser Zeit besonders.Ich freue mich jede Woche auf deine mail.
    Dir eine lichtvolle Zeit!
    Heike

    • Sabrina
      July 31, 2018

      Vielen lieben Dank, liebe Heike. Ich freue mich von Herzen, dass ich für dich da sein durfte und meine Arbeit dir so gut gefällt und hilft. Danke für deine Zeilen.

  • Heinz
    July 31, 2018

    DANKE!
    Die vielen Worte, die ich schreiben müsste, kannst Du ohne Worte besser erfühlen…

  • Alfred
    July 31, 2018

    Herzlichen Dank – liebe Sabrina DiAngelo! In vielen Deiner Mitteilungen erkenne ich mich auch wieder! Es tut so gut, mit lieben Seelen wie der Sabrina Kontakt zu haben! Mach weiter so!
    Ich sende Dir viele Gedanken von LIEBE – FRIEDEN und HARMONIE!
    Alfred Keller

  • Jürgen
    July 31, 2018

    Danke liebe Sabrina für diesen tollen Artikel. <3

    • Sabrina
      August 1, 2018

      Sehr gerne lieber Jürgen 🙂 Danke für deinen Kommentar!

  • Bruno
    August 3, 2018

    Hej Sabrina, das ist ja ein ChEDEWo, das beste finde ich, dass du ins Cafe fährst, um zu schreiben, das tue ich auch immer. das ist sehr inspirirend, ich bekomme sogar die richtigen Eingaben von den menschen unbewust geben sie sie mir. Später mehr

  • Bruno
    August 3, 2018

    Hallo Sabrina,
    nun den zweiten Teil, mein PC ist abgestürzt zur Zeit und da war ich in der Bücherei, doch die haben zugemacht, ja manchmal ist es gar nicht schlecht wenn der Pc mal pause macht, da kann ich mich noch besser konzentrieren , auf das wichtigste. Ich war stehengeblieben, dass ich auch immer ins Cafe zum schreiben gehe und dies Cafe ist ein Cafe , wo die Bediensteten zum größten teil eine Behinderung haben, also in dem Sinne nicht perfekt sind, doch die Atmosphäre dort ist wunderbar und es gibt auch noch veganes Essen und Trinken, also wunderbar.

  • Bruno
    August 3, 2018

    Ansonsten sehe ich das so es ist mehr als genug spirituelle arbeit zu tun, keiner braucht eifersüchtig zu sein, bzw. konkurenzdenken ist fehl am platz. Zusammenarbeit ist besser, die schwächsten glieder einer Kette bestimmen , wie schnell es vorwärts geht, sonst falle ich, immer schön langsam in kleinen Schritten. was aus der ferne wie ein Monster aussieht entpuppt sich am ende sogar als hilfreich. Trauer ist ein hinweis auf das ,dass was ich gerade denke, die eigene Abwertung, nicht die wahrheit ist.
    So danke Sabrina für deine mutige Arbeit, was ich hier auf geschrieben einige Einfälle , die mir in letzter Zeit weitergeholfen haben.
    Viele liebe Grüße Bruno

    • Sabrina
      August 6, 2018

      Vielen Dank lieber Bruno,
      das sind sehr schöne Zeilen :)Sehe ich genauso 🙂 und ich freue mich sehr, dass meine Arbeit dir geholfen hat!
      Liebevolle Grüße

  • Lars
    August 6, 2018

    Danke das du so gut bist mir haben Deine Zeilen immer gerührt es ist so schön von dir zu hören mir geht es immer sehr gut

    Wenn mir es net gut geht

    Aber wenn du da bist macht es immer da mit Deinen Gedanken immer für ein die Kraft gibst danke

    Und das was i dazu sagen kann so deinen zeilen hm es ist echt schön so wissen wie auch viele anderen wissen was ein berührt i bin so glücklich auch wenn i traurig bin es sind net viele die um eine gute Laune verbreitet so wie du Vieles denke i manchmal nach was i falsch mach aber i darf nie auf gebe und egal was ein passiert Man muss Stark sein du hast bei manchmal recht i hab auch bei vielen mal weinen müssen oder lachen
    Und danke das du da bist

    Mit lieben Grüßen Lars Blöß dein Fan aus YouTube
    PS: sorry das i deine wundervollen zeilen jetzt erst lesen könnte i ärgere mich das i da die Zeit net hatte dafür könnte i mich brügeln sorry das i jetzt erst deine zellen gelesen hab

    • Sabrina
      August 8, 2018

      Die Engel glauben an dich! Vielen Dank für deine liebevollen Zeilen!

Leave a Reply